Die unterschiedlichen Rollen in easyVerein




Die unterschiedlichen Rollen in easyVerein


Administratoren:

Administratoren sind die Verwalter eures Vereins. Mit der Registrierung eures Vereins seid ihr automatisch als erster Administrator angelegt und erhaltet automatisch alle Berechtigungen. 

Um einem Mitglied Zugang zur Administrator-Oberfläche zu gewähren, müsst ihr dieses zuerst freischalten. 

Vorab könnt ihr festlegen, welche Berechtigungen eure Administratoren erhalten sollen und den gewünschten Mitgliedern anschließend den Zugriff auf die Administrator-Oberfläche erlauben. 


Mitglieder:

Mitglieder erhalten Zugang zum Mitgliederbereich und zu den von euch als Administrator im Mitgliederzugriff freigegebenen Funktionen. 

Eure Mitglieder können sich am schwarzen Brett vernetzen und alle Neuigkeiten über euren Verein erfahren.

Mit den nötigen Berechtigungen, können euch eure Mitglieder etwas Verwaltungsaufwand abnehmen, indem sie beispielsweise ihre Stammdaten, Aufgaben und Teilnahmen selbst verwaltet. 

Zugriff auf die Administrator-Oberfläche können Mitglieder nicht erhalten. Hierzu muss das Mitglied als Administrator angelegt werden. 


Info: Mitgliederstatus

Alle unter Mitglieder angelegten Personen werden auch als Mitglied gezählt. Wenn Mitglieder austreten, könnt ihr entscheiden ob ihr diese weiterhin als Mitglied mit Status "Austritt erklärt" führen möchtet oder die Daten löscht. 


Adressen:

Adressen sind alle externen Kontakte eures Vereins und erhalten keinen Zugriff zur Software. Wenn ihr einem Kontakt Zugriff zum Mitgliederbereich gewähren möchtet oder der Kontakt eurem Verein beitritt, könnt ihr diesen aber mit einem Klick zu euren Mitgliedern hinzufügen.


Info: Mitgliederadressen

Mitglieder werden automatisch ebenfalls als Adressen angelegt. Die Einträge im Adressbuch können nur gelöscht werden, wenn vorher die Mitglied gelöscht wurde.



Zurück zur Startseite »